Rally Obedience: Was ist das?

 

  • Eine realtiv neue Sportart aus den USA.
  • Eine Aktivität, die Hund und Mensch Spaß macht, in der ein wenig Action genau so wie Präzision und perfekte Kommunikation zwischen Mensch und Hund gefragt sind.
  • Die Übungen können sowohl einfach als auch anspruchsvoll sein.
  • Die Übungen können relativ schnell von Hund und Herrchen/Frauchen erlernt werden.
  • Die Übungen sind abwechslungsreich und spannend und lassen sich auf dem Hundeplatz genau so wie im heimischen Garten ohne großen Aufwand realisieren.

 

Und wie funktionert es genau?

 

Der Parcours

  • Es wird ein Parcours aufgebaut
  • Ein Parcours besteht aus im Schnitt 20 Übungsschilder.
  • Je nach Reglement muss er innerhalb einer bestimmten Zeitdauer (z.B.: vier Minuten) absolviert werden
  • Er wird in einem Feld von ca. 15 m x 24 m aufgebaut.
  • Ähnlich wie im Agility werden stets neue Parcours erdacht: Die Parcours variieren zum einen durch die Auswahl der benutzten Übungen und zum anderen durch deren Reihenfolge im Parcours.

Trainer: Jenny Baumann 0179/4527011

und

Claudia Kellner 09451/3192

Die Stationen

  • Jedes Übungsschild trägt ein Symbol für eine Übung aus dem Obedience- bzw. Unterordnungsbereich: Wendungen in jede Richtung und um 90°, 180°, 270° oder 360° zum Beispiel, ein Slalom um Pylonen, das Voraussenden über eine Hürde, Bleib-Übungen, Vorsitzen, Platz aus der Bewegung und so weiter.
  • Je nach Reglement stehen um die 50 verschiedene Übungsschilder zur Verfügung.